Interessante Fakten über Bulgakov

Interessante Fakten über Bulgakov helfen Ihnen, etwas über das Leben und die Hobbys dieses hervorragenden Schriftstellers zu lernen. Nicht jeder weiß, dass er ein sehr vielseitiger Mensch war und in verschiedenen Bereichen der Kunst deutliche Spuren hinterlassen hat.

Weltweite Bekanntheit erlangte der Schriftsteller durch den Roman "The Master and Margarita", der heute zu den russischen Klassikern gehört.

Also, bevor Sie die interessantesten Fakten aus dem Leben von Mikhail Bulgakov sind.

17 interessante Fakten über Bulgakov

  1. Bulgakov war nicht nur Autor und Dramatiker, sondern auch Schauspieler und Theaterregisseur.
  2. Bulgakovs Eltern hatten sieben Kinder, von denen das älteste Michail war.
  3. Der Vater des zukünftigen Schriftstellers, Athanasius Bulgakov, war ein russischer Theologe und Historiker der Kirche.
  4. Bulgakov war zertifizierter Arzt. Er beantragte sogar, als Arzt in der Marine zu dienen, konnte jedoch bei Niereninsuffizienz die ärztliche Untersuchung nicht bestehen.
  5. Interessanterweise wusste Michail Bulgakow überhaupt nicht, wie er mit dem Familienbudget umgehen sollte. Selbst wenn er die letzten Cent hatte, konnte er sie für eine Taxifahrt ausgeben. Solche Frivolität führte oft dazu, dass sich die Dekoration seiner Frau oft in einem Pfandhaus befand.
  6. Als Bulgakov im Ersten Weltkrieg (1914-1918) als Chirurg arbeitete, wurde er morphinsüchtig.
  7. In den Manuskripten des Romans Der Meister und Margarita wurden Spuren von Morphium gefunden, die 45 Jahre nach dem Tod von Bulgakow überlebten.
  8. Wussten Sie, dass der Prototyp von Professor Preobraschenski aus "Das Herz eines Hundes" sein Onkel war? Er war ein ausgezeichneter Gynäkologe, der in Moskau eine ausgezeichnete Praxis hatte.
  9. 1936 griffen Offiziere der sowjetischen Sonderdienste Bulgakow mit einer Durchsuchung an. So fanden sie das Manuskript „Hundeherz“ und das Tagebuch des Schriftstellers. Einige Jahre später wurde ihm das Tagebuch zurückgegeben, woraufhin der Schriftsteller es sofort im Feuer verbrannte. Glücklicherweise ist eine Kopie des Tagebuchs aus der Lubjanka bis heute erhalten.
  10. Das Stück des Dramatikers "Days of the Turbins" wurde 15 Jahre lang mit Erfolg aufgeführt. Mehrmals wollten sie die Aufführung aus dem Repertoire streichen, aber Stalin forderte persönlich auf, dies nicht zu tun, weil er es wirklich mochte. Man sagt, Stalin habe diese Produktion ein Dutzend Mal mit Vergnügen verfolgt.
  11. Eine interessante Tatsache ist, dass laut Bulgakov in 10 Jahren 298 verheerende Rezensionen seiner Werke und nur 3 positive in sowjetischen Ausgaben veröffentlicht wurden. Vladimir Mayakovsky war unter den Kritikern.
  12. 1930 befand sich Bulgakov in einer verzweifelten Situation. Seine Werke durften nicht gedruckt und die Stücke nicht auf die Bühne gebracht werden. Infolgedessen forderte er die Führung des Landes auf, entweder die UdSSR zu verlassen oder eine Gelegenheit für eine normale Arbeit zu bekommen. Bald wurde er von Genosse Stalin persönlich gerufen und empfahl Michail Afanasjewitsch, sich im Moskauer Akademischen Kunsttheater niederzulassen.
  13. Bulgakov heiratete dreimal, hatte aber nie ein einziges Kind.
  14. Es stellt sich heraus, dass das Buch Der Meister und Margarita zur Kategorie der unvollendeten Werke von Bulgakow gehörte. Das Redigieren und Zusammenführen der Entwürfe von Essays nach dem Tod des Schriftstellers war mit seiner Witwe - Elena Sergeevna - beschäftigt.
  15. Bulgakov hatte eine große Sammlung von Eintrittskarten für Konzerte und Aufführungen, die er besuchen konnte.
  16. Eine interessante Tatsache ist, dass anfangs weder der Meister noch Margarita in der Erstfassung des Romans waren. Diese Charaktere erschienen erst nach 10 Jahren Arbeit an dem Buch.
  17. Am Grab von Bulgakow befindet sich ein Grabstein, der einst auf dem Grab von Nikolai Gogol lag.

Loading...